Donnerstag, 20. Juni 2013

Saint Albray (vom 16.03.2013)

Da ich schon seit längerem bei trnd angemeldet bin, bewerbe ich mich dort immer für passende Produkttests.

Dieses mal durften wir den "Saint Albray: Original französischer Käsegenuss in Blütenform" testen.
Ich esse sehr gerne Weichkäse, aber dann eher "Brie", oder "Geramont".
Was ich persönlich überhaupt nicht mag sind extrem ausgefallene Weichkäse in denen z.B. Nüsse sind, die anders farbig sind etc.


Als mein Produktpaket ankam, habe ich natürlich gleich ein Foto gemacht:

Neben dem Produktfahrplan und Infos gab es auch 3 Notizblöcke und Zettel zum verteilen.
Natürlich wurde kein Käse mitgeschickt, das wäre ohne Kühlung wohl nicht so gut gelaufen.
Die Produkttester durften sich Saint Albray mild-würzig & cremig im Wert von 15 Euro kaufen und am Ende des Tests die Kassenbons hochladen. Das Geld wird dann erstattet. Da ich heute die Kassenzettel erst hochgeladen habe, habe ich das Geld noch nicht wieder und weiss auch nicht wielang das dauert.

Wir haben den ersten Käse in einem Mittagessen verwendet. Im Projektplan ist hinten ein Rezept drin, das ich unbedingt nachkochen wollte: Nudeln mit Saint Albray-Pilz-Sahne.

Ich muss gestehen das für mich als "dezenter Weichkäseesser" der Käse schon einen sehr, sehr starken Geschmack und einen "widerlichen" Geruch hat. Wir haben den Käse extra in einen Gefrierbeutel gepackt, damit nicht der ganze Kühlschrank stinkt.

Praktisch ist der Saint Albray 6 Portionen. Die sind alle extra verpackt.
Obwohl es für mich persönlich ein interessanter Produkttest war, würde ich mir den Käse nicht wieder kaufen. Ich bleibe bei meinen (wirklich) milden Käsesorten. Für meinen Mann aber werde ich den Käse noch öfter kaufen dürfen/müssen, denn er hat ihn regelrecht verschlungen. Die meisten meiner Mittester waren auch positiv überrascht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen